Nav Ansichtssuche

Navigation

Nach der langen Zwangspause machten sich zehn Radler auf den Weg, ein weiterer schloss sich später noch an. Das Wetter spielte mit, auch wenn einige Wege des Skulpturenpfades nach dem vorangegangenen Unwetter nur schwer bis gar nicht zu befahren waren.

Den Verlauf der Tour und einige Fotos gibt es hier!